Skip to content

Süßrahm- vs. Sauerrahmbutter. Was ist was? #Butter

19. August 2017

Kennt ihr das? Man findet endlich die Antwort auf die Frage: Was ist eigentlich Süßrahmbutter. Und ein paar Monate oder Jahre später fragt man sich: Wie war das noch genau? Daher will ich zu den Fragen einige Artikel anlegen zum Nachschlagen.

Alles in Butter (12306620156).jpg
By blu-news.orgAlles in Butter, CC BY-SA 2.0, Link

Zunächst zu den Gemeinsamkeit: Jede Butter ist aus dem Rahm von Milch hergestellt. Es gibt aus Butter von Milch von anderen Tieren als Kühen, aber das lassen wir gerade mal außen vor.

In der Antike wurde Butter eher für medizinische Zwecke verwendet. Die gelbliche Farbe der Butter rührt  normaler weise aus der Ernährung her. Durch Farbestoffe die im Gras auf der Weider vorhanden sind.

Um die Rahmbildung zu fördern setzt man bei dem Herstellungsprozess der Sauerrahmbutter eine bakteriologische Starterkultur hinzu und senkt den pH-Wert auf bis unter 5,1.  Die Milchsäurebakterien  verleihen der Butter am Ende den besonderen Geschmack.

Im Gegensatz dazu ist bei der Süßrahmbutter der pH_Wert mindestens bei 6,4. Der Geschmakc also nicht säuerlich, sondern eher frisch-sahnig. Für Soßen soll sie besser geeignet sein, da sie nicht so schnell ausflockt.

Die meisten Konsument*innen in Deutschland werden aus der Kindheit und auf Brot eher die Sauerrahmbutter kennen.

So als einfachste Methode sieht man im folgenden Video (Oma hatte aber sicher keinen elektrischen Schneebesen), wie man Butter selber machen kann. Um alles richtig zu machen, kann man natürlich viel mehr machen und beachten, aber das kann ja jede*r selber nachschlagen:

Advertisements

21. August: BioGaarden wird IV ! #Gaarden

15. August 2017
by

In den wenigen Jahren bereits eine sehr wechselvolle Zeit mit Ups and Downs. In diesem Jahr gab und gibt es auch viele Veränderungen. Ab September nehmen wir auch wieder Mitglieder auf. Allerdings steigt für Neumitglieder die Mitgliedsgebühr auf 15 € für das erste und 12 € für das zweite Mitglied. Für die Bestandsmitglieder ändert sich erst einmal nichts!

Was erwartet euch am 21. (Montag)? AB 13 Uhr (vorher ist auch schon auf!)

Als Grundversorgung wird es vor allem koreanisches Bimbimbab geben:

 

Es wird wahrscheinlich auch Live-Musik geben .

Wir wollen eine gemütliche Atmosphäre haben: Draussen auf der Straße, Drinnen im Laden und Innen im Hof. Zusammen mit den Bewohnern des Hauses und der Nachbarn. Alle Nachbarn sind eingeladen mitzufeiern und sich anzuschließen! Ihr könnt auch Kuchen spenden. Wir sammeln  die Spenden und teilen sie auf aktive Untersützer*innen (Kulinarisch, Musikalisch) auf.

Bitte WEITERSAGEN, RETWEETEN

Genau vor 4 Jahren, am 21. August eröffneten wir zu zwei den BioGaarden. nach einem Jahr stieg mein Kollege leider schon  aus und ich musste den Laden alleine weiterführen.

Durch den Wegzug vieler Familien aus Kiel und Gaarden und fehlendem Zuzug verschlechterte sich in den vergangenen Jahren die Mitgliedsbasis nach anfänglichem Aufwind wieder.

Für die kommende Zeit wollen wir sowohl vom Sortiment einige Änderungen machen, als auch die Mitglieder stärker einbinden Richtung FoodCoop. Z.B . an den Samstagen. Außerdem soll der Cafébereich auffälliger und auch am Eingang  sein.

Wir wollen unser Sortiment den ständig sich ändernden Wünschen der Mitglieder und Kund*innen anpassen, damit BioGaarden auch die kommenden Jahre den Stadtteil mit Dingen versorgen kann, die es sonst in Gaarden nicht gibt. Und das unter Beibehaltung einer angenehmen Atmosphäre. Uns war und ist immer noch wichtig, dass Menschen sich im Laden wohl fühlen und damit auch einen Kontrast bieten  zu dem Schlangestehen in Supermärkten.

Wir können leider zur Zeit nicht alle Ideen umsetzen, die ihr oder wir gut finden. Entweder aus personellen oder aus zeitlichen und finanziellen Gründen. Für Vorschläge sind wir aber generell dennoch offen.

Bis bald im Laden und vor allem hoffe ich auf euren Besuch am 21. August!

Thilo

Mittwoch Mittagspause

15. August 2017

Hallo, ich experimentiere derzeit etwas mit den Zeiten. Diesen Mittwoch ist der Laden zwischen 12 und 14 Uhr geschlossen. Für die kommenden Mittwoche schauen wir mal, wie es dieses mal klappt. Generell ist der Mittwoch immer der schwächste Tag und die Mittagszeit kommt meist niemand vorbei, insbesondere in den Sommerferien.

Freie Samstage im August

5. August 2017

Am 5.8., 12.8. und 19.8. ist der Laden geschlossen. Mein kleiner Urlaub!

 

Piementos de Padron #Bratpaprika

30. Juli 2017

Da die nicht so reißenden Ab satz finden hier noch mal ein wenige Anregung. nur kurzfristig bei uns im Angebot:

Paprika sollen ja eh fruchtbar gesund sein.

Ergebnisse vom #ColaTotal großen Cola-Test

23. Juli 2017

2017-07-21 20.43.40In etwas mehr als einer Stunde haben rund 18 Tester neun verschiedene Sorten getestet. Danach dann die Auswertung. Wir haben die verschiedenen Eindrücke nicht weiter aufgesplittet. Die Leute sollten Marken zuordenen und eine Bewertung zwischen 1(am schlechtesten) und 5(am Besten) vornehmen. Fangen wir von hinten an:

Worst Cola, Platz 9

Irgendeinen muss es ja treffen. Die wenigsten Punkte erhielt „BioZisch Cola“ von Voelkel. Positiv erwähnen müssen wir, das Voelkel auf Nachfrage Flaschen gesponsort hat. Leider konnte sie am wenigsten überzeugen. Voelkel kann auch feine Getränke. Cola aber eher nicht. Ein Bio-Produkt.

Am Zweitschlimmsten, Platz 8

Red Bull Cola war auch für die meisten nicht akzeptabel. Das war wohl nix.

Nicht mehr ganz so Schlimm: Platz 7

Die Proviant Bio-Cola kommt aus Berlin. Eine relativ junge Marke. Die Cola-Orange-Mischung (ohne Koffein) ist übrigens sehr viel beliebter hier im Laden. Hier mangels eigener Videos der Firma ein Test von Youtube:

Aufsteiger: Nummer 6

Nicht mehr Tabellenende aber auch noch nicht überzeugend ist die NOW Cola von Lammsbräu. Damit aber die beste Bio-Cola im Test.

 

Oberes Mittelfeld: Nummer 5

Hier steht Mio Mio Cola. Mio Mio ist eher durch ihre Mateprodukte bekannt. Hier hat sie sich mit ihrem Colaprodukt auch einen ganz gut Platz erkämpft. Auch Mio Mio hatte Flaschen gesponsort.

Kurz vor Top: Nummer 4

Die Afri-Cola  mit bewegter Geschichte gibt es immer noch, oder wieder. Platz 4 ist schon ziemlich gut.

 

3, 2 – Kurz vor 1!

Korrektur: Pepsi und Coca-Cola haben die gleiche Punktzahl erhalten und teilen sich den Platz 2 und 3.

 

1 Der Gewinner: FRITZ KOLA!

Die Nachbarn aus Hamburg haben diesen Test gewonnen! Beim Berechnen des Ergebnisses gab es zunächst einen Rechenfehler, den ich erst beim zweiten Durchsehen der Papiere gesehen habe.

 

Vielleicht braucht es für ernsthaftere Tests auch mehr Kategorien und mehr Zeit um verschiedene Colas mehrfach miteinander zu vergleichen?

Der Test war so aufgebaut: Es war eine Blindverkostung. Die Colas wurden verdeckt in verschiedene wiederverwertbare Plastikbecher eingeschüttet und dann an alle Anwesenden verteilt. Am Anfang waren 13 Tester*innen da, am Ende 18. Daher mussten die gezählten Punkte noch normalisiert werden. Es war also kein absolut perfekt genormter Test. Ich würde aber sagen man kann schon etwas ableiten welche Produkte generell geschmacklich gut oder schlechter ankommen.

Ich selbst trinke durch den Laden bedingt wenn dann meistens eine NOW-Cola und muss zugeben, dass ich tatsächlich die Pepsi als Beste bewertet habe. Als Ladenbetreiber hätte ich natürlich auch gerne die Bio-Colas als besser bewertet. Mir viel an der NOW im Nachhinein noch etwas negativer ein metallischer Nachgeschmack auf, wo auch immer der herkommt.

Generelles Fazit der Veranstaltung: Es hat sehr viel Spaß gemach und hat Lust gemacht auf weitere Tests. Ich hatte bewusst nicht unterschieden zwischen Bio und Nicht-Bio, um das Testfeld nicht zu sehr zu verkleinern und damit die Bio-Produkte sich auch im Vergleich zu den Profi-Marken bewähren müssen.  Insofern finde ich das Abschneiden von NOW auch recht gut. Vielleicht wird sie ja auch noch besser. Und zu Fritz: Leider nicht bio. es gibt eine Bio-Variante unter der alten/neuen Marke „Anjola“. Allerdings ist die mal eben 80 Cent teurer pro 0,33 Liter als die NOW. Wir werden Letztere trotzdem mal testen. Ab 1,80 für ein kleines Erfrischungsgetränk finde ich schon heftig.

#ColaTotal – Der große Cola-Test

16. Juli 2017
19748418_1461237310608239_2721820372570160245_n

„Kost“ dich schlau! Am 21.7. um 19 Uhr findet im BioGaarden ein Cola Test statt. Ihr, die ihr testen wollt, seid sofort eingeladen! Es wird 7-8 verschiedene Cola Sorten geben, die wir weiter unten aufgeführt haben.

Warum es geht?
Um mal wieder eine Sache zu beurteilen, die man (nicht jeder) relativ häufig benutzt.

Wir hoffen auf 10 Teilnehmer*innen, die jede Cola nach bestimmten Kriterien beurteilen und Lust auf einen koffeinhaltigen Abend haben. Kommt vorbei. Anmeldung ist nicht vorgesehen, trotzdem könnt ihr gern im Laden Rücksprache mit uns halten.

Bis dahin wertet eure Bewertungen bevor ihr sie verwertet auf.Einige Tester*innen versuchen die beste #Cola herauszuschmecken.

Folgende Marken werden getestet:

    • afri cola
    • NOW Cola von Neumarkter Lammsbräu
    • BioZisch von Voelkel
    • Red Bull Cola
    • Pepsi Cola
    • Coca-Cola
    • fritz-kola
    • Cola von MIO MIO MATE
    • Proviant Berlin Cola

Facebook-Event