Skip to content

Eine Caféecke ab dem 29.2. #Cafe #Gaarden #Kiel

21. Februar 2016
by

Ab dem Montag, 29. Februar um 10 Uhr wollen wir unsere Caféecke offiziell einweihen:

eroeffnung

Am 21. August 2013 wurde BioGaarden eröffnet. Leider löste sich das ursprüngliche Kollektiv 2014 wieder auf. Die Käseecke in der wir Käse frisch schneiden wurde erst danach eingeweiht. Zunächst haben wir einfachen Kaffee aus Thermoskannen umsonst und gegen Spende angeboten.

Es entstand dann im Austausch mit Mitgliedern und Kunden die Idee in dem hinteren Bereich, der durch Holzfußboden und insgesamt einen eigenen Raum darstellt als Caféecke neu zu gestalten. Einige Wochen haben wir Waren nach vorne geräumt, dann eine Siebträgermaschine mit Mühle angeschafft und geübt Kaffee zu machen. Noch sind wir Anfänger, aber viele Gäste bestätigen uns, dass unser Espresso und Cappuccino gut schmeckt. Als Kaffeebasis nehmen wir zapatistischen Kaffee von Aroma Zapatista. Die Kaffeemaschine haben wir gebraucht vom Kaffee Frank aus Gaarden bezogen.

Neben Kaffee kann man bei uns auch Tee trinken. U.a. Einige Sorten von Pukka und Cupper und Grünen Tee aus Japan von Keiko. Ihr könnt das Probieren, was ihr auch im Laden kaufen könnt. Erfrischungsgetränke, die man im Laden kauft kann man genau so verzehren wie auch Mitgebrachtes.

BioGaarden ist für Viele heute bereits ein wichtiges Kommunikationszentrum, wo man nicht nur einkaufen, sondern sich auch austauschen kann. Das war von Anfang an Teil des Konzeptes. Nur das wir uns am Anfang mehr darauf konzentrieren mussten, unser hauptsächliches Handwerk zu lernen: Dem Verkauf von Gemüse.

Die Philosophie der Ecke ist: Wir bieten guten Kaffee, der aus solidarischem Handel stammt. Wir haben den Anspruch, dass er korrekt zubereitet ist, aber unser Ziel ist keine Perfektion. Preislich ist er teurer als der Kaffee, den man in Gaarden an jeder Ecke bekommt. Aber da können und wollen wir mit unseren Einkaufspreisen auch gar nicht mithalten. Motivation war, dass wir und viele Andere der Meinung waren man kann in Gaarden fast gar nicht „Kaffeetrinken“ und sich dabei wohl fühlen.

Die Caféecke wird derzeit nebenbei betrieben neben Käseschneideecke und Normalbetrieb. Solange nicht klar ist, wie gut sie genutzt wird, werden wir vom Personal her nicht zu jeder Tageszeit so aufgestellt sein, dass wir überall gleichzeitig schnell alle Wünsche erfüllen können. Da bitten wir also in den ersten Wochen um etwas Geduld. Das muss sich dann alles noch etwas  einschleifen.

Ich hoffe wir sehen uns am 29. Februar!

Thilo

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s